You are here

Augmented Reality als neues Business-Tool

Wir nehmen Realität mit unseren Sinnen wahr. Wir beobachten, verarbeiten und durchleben Realität. Technologien beeinflussen seit jeher unser Erleben von Wirklichkeit. Augmented Reality (AR) räumt dem Konsumenten eine viel größere Kontrolle ein, mit der Personen das, was sie sehen, hören oder fühlen, selbst verändern können. 

Die digitale Welt wird zunehmend greifbarer und wir definieren den Wert physischer sowie digitaler Objekte neu. Es besteht eine steigende Nachfrage nach digitalen Interaktionen, die den Kontakt mit Menschen und Objekten in Echtzeit nachbilden. Dadurch verändert sich das Wesen von Kommunikation grundlegend – und jeder Sektor wird den Wechsel spüren, durch den Talente und Fähigkeiten alle Grenzen überwinden werden. 

Ortsunabhängige Talente 

Die personalisierte Realität gewinnt zunehmend an Bedeutung und schafft einen weniger ortsabhängigen Arbeitsmarkt. Talente werden in verschiedenen Teilen der Erde gleichzeitig tätig, effizienter zusammenarbeiten und Informationen in neuen, experimentellen Formaten austauschen. Neugestaltete Arbeitsmethoden 

Augmented Reality-Technologie und die Anwendung spieltypischer Elemente (Gamification) wird die digitale Zusammenarbeit sowie  im Arbeitsumfeld in einem nie zuvor erreichten Umfang ermöglichen. Bestehende Arbeitsmethoden benötigen eine komplette Umstrukturierung. Dazu braucht es auch neue Fähigkeiten, um sowohl Produktivität als auch Kommunikation von Teams in einer Mixed Reality-Umgebung beizubehalten.  

Der Einsatz von AR-Software und -Hardware am Arbeitsplatz wird 2018 noch von geringem Umfang sein, während an ihrer potenziellen Nutzung bereits großes Interesse besteht. Expertenmeinungen zufolge werden diese Technologien unseren Lebensalltag auf viele verschiedene Arten beeinflussen. Zahlreiche Institutionen, Unternehmen und Marken erkennen das Potenzial von AR und tragfähigen Geräten und forschen bereits an der Konzipierung von personalisierten Erfahrungen. 

Je mehr Technologien wir nutzen, desto mehr Informationen werden über uns erhoben. Mit dem Inkrafttreten der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO bzw. GDPR) in Europa und vergleichbarer Initiativen weltweit müssen sich die meisten Unternehmen mit der Frage beschäftigen, wie sie Informationen speichern und verarbeiten.  

Jüngste Innovationen der Augmented Reality

Die nächste Generation von AR-Technologien bringt unserer Arbeitswelt eine neue Wirklichkeit mit einer freien Auswahl an virtuellen Anpassungen. Kunden werden Technologien nutzen, die ihre Realität verbessern und mit der sie vollkommen in eine andere Welt eintauchen. Der Begriff „Mixed Reality“ wird uns immer öfter begegnen. Dabei interagieren Kunden und Unternehmen bequem mit digitalen Objekten in physischen Räumen. 

Die Demokratisierung von AR  

Eines der jüngsten Beispiele dafür, dass AR zunehmend allgegenwärtig und kommerzieller wird, ist die ARKit-Plattform von Apple. Diese eröffnet professionellen Entwicklern und gelegentlichen Nutzern die Möglichkeit, AR-Apps für iOS-Endgeräte zu konzipieren. Die im August 2017 angekündigte Software Development-Suite läutet eine neue Ära der Entwicklung und der Kompetenzen ein, was sich auf den bestehenden Arbeitsmarkt auswirkt. Konsumenten werden sich für eine verbesserte Erfahrung mit Produkten und Dienstleistungen immer mehr auf Augmented Reality verlassen. Die nächste Generation von intelligenten Endgeräten, an deren Nutzung Endverbraucher bereits gewöhnt sind, dürften um zusätzliche AR-Funktionen erweitert werden. Somit sind keine Investitionen in teure und ungewohnte Hardware nötig.  

ARcades  

2017 verwandelte M&Ms den Times Square in New York in ein AR Gaming-Erlebnis, um eine neue Geschmackssorte auf den Markt zu bringen. Durch das Herunterladen der „Blippar“-App konnten Benutzer Zugang zum Arcade-Spiel erhalten, das die legendären Werbeflächen des New Yorker Platzes in interaktive digitale Spielflächen verwandelte. Der Einsatz von AR durch Marken und Werbetreibende hat weitreichende Folgen für die Werbeindustrie und wird sich zu einem integralen Bestandteil der Marketing-Toolbox entwickeln.  

Supersoldaten 

Die U.S. Army unterstützt ihre Soldaten durch die Anwendung von AR-Technologie dabei, Situationen besser einschätzen zu können. Die korrekt genannte „Tactical Augmented Reality“ (TAR) ermittelt die Positionen der Soldaten und ihrer Kameraden. Das Okular ist drahtlos mit einem Tablet vernetzt, das die Soldaten an ihrer Hüfte tragen und das mit einem Visier auf ihrer Waffe verbunden ist. Durch das Objektiv sehen die Soldaten verschiedene Daten, wie beispielsweise die Entfernung zum Ziel und thermische Signale.

Was sind die Trends und was ist ihr Einfluss auf die Arbeitswelt der Zukunft? Wir nehmen die zukünftigen Entwicklungen genauer unter die Lupe: