Welche Vorteile hat es also, in eine Belegschaft mit unterschiedlichen Altersstufen zu investieren, einschliesslich Fachleuten, die weniger Erfahrung haben, als man für eine bestimmte Position erwarten könnte? In einem wettbewerbsorientierten Markt mit zu wenigen Bewerbern sind Fachleute mit weniger Erfahrung oft leichter zu formen. Sie sind oft flexibler und Veränderungen gegenüber deutlich offener. Diese Bewerber sind die zukünftigen Leiter Ihrer Teams oder Ihres Unternehmens und sollten daher angeworben und gefördert werden.

Vor- und Nachteile einer vielfältigeren Belegschaft

Die Vorteile liegen im Potenzial eines Bewerbers, da Personalverantwortliche die Möglichkeit haben, die Bedürfnisse eines Bewerbers zu gestalten und an Qualifikationslücken anzupassen, die das Unternehmen jetzt oder in naher Zukunft haben könnte. Jüngere Bewerber möchten sich in der Regel in verschiedenen Bereichen weiterbilden, damit sie viele Berufswege kennenlernen, bevor sie sich spezialisieren.

Das Haupthindernis bei der Einstellung von Mitarbeitern mit weniger Erfahrung ist die Erfüllung ihrer Erwartungen. Heute stehen Bewerbern deutlich mehr Informationen zur Verfügung und viele sind der Meinung, dass sie schnell die Karriereleiter erklimmen können. Erfolg braucht jedoch Zeit. Daher ist es wichtig, dass Bewerber erkennen, wann sie über die richtige Erfahrung verfügen, um in einem Unternehmen voranzukommen.

Anwerbung und Einstellung von Absolventen

Es ist ratsam, Bewerber zu berücksichtigen, die kürzlich ihren Universitätsabschluss gemacht haben. Diese Bewerber sind die perfekten Kandidaten für Ihr Unternehmen. Sie sind leidenschaftlich bei der Sache, wissen viel über die Branche und wollen nach ihrem Abschluss so schnell wie möglich einen Job in ihrem Bereich finden.

Grosse, renommierte Engineering-Unternehmen haben keine Schwierigkeiten damit, neue Absolventen für sich zu gewinnen. In vielen erfolgreichen kleinen und mittelständischen Unternehmen sieht dies jedoch ganz anders aus. Uniabsolventen beenden ihre Ausbildung und glauben, dass die Teilnahme am Graduiertenprogramm eines grossen Engineering-Unternehmens die einzige Möglichkeit ist, Karriere zu machen. Sie wissen oder verstehen jedoch nicht, wie viele Unternehmen tatsächlich zur Auswahl stehen.

Verbesserung der Rekrutierungsprozesse

Universitätsstudenten und auch den meisten anderen jungen Bewerbern stehen heute zahlreiche Informationen zur Verfügung. Und zwar so viele, dass Top-Talente in der Lage sind, genau herauszufinden, für welche Unternehmen sie arbeiten möchten, bevor sie die Anforderungen an eine Rolle überhaupt kennen oder selbst vor Ort waren. Es herrscht ein harter Wettbewerb um die besten Ingenieure, und es kommt nicht selten vor, dass Millennial-Kandidaten auf mehrere Angebote abwarten, bevor sie eine Entscheidung treffen. 

Umfassendes D&I-Programm als Pluspunkt

Ein umfassendes Programm für Diversität und Inklusion zeigt Bewerbern, dass das Unternehmen eine Arbeitsumgebung schaffen möchte, die offen ist für verschiedene Menschen, Werte und Fähigkeiten. Antoine Martignon erklärt: Das Bildungssystem schafft sehr qualifizierte, aber auch äußerst spezialisierte Fachkräfte - daher ist es für lokale Unternehmen komplizierter, ihren Horizont zu erweitern, da sie häufig nach einer ganz bestimmten Art von Diplom suchen. Dagegen profitieren Unternehmen von einer vielfältigeren Belegschaft, die produktiver und entscheidungsfreudiger ist. Die daraus folgende offenere Sichtweite platziert ein Unternehmen vor seine Mitbewerber.

Angebot von Praktika

Die Zahl der Graduiertenprogramme und Praktikumsplätze im Engineering- und Fertigungsbereich hat deutlich zugenommen. Tage der offenen Tür und Karrieretage wecken das Interesse potenzieller Top-Talente, die demnächst ihr Studium beenden. Allerdings steht man hier noch relativ am Anfang. Unternehmen sollten sich an diesen Tagen proaktiv beteiligen und sich mit den Studierenden vernetzen. Das verbessert Ihre Markenbekanntheit und macht Sie für potenzielle Bewerber sichtbar.

Wenn Sie Top-Talente suchen, kontaktieren Sie noch heute einen unserer spezialisierten Personalberater. Michael Page verfügt über einen umfassenden Erfahrungsschatz bei der Einstellung von Mitarbeitern in den Bereichen Engineering und Fertigung sowie über einen riesigen Bewerber-Pool, die den richtigen nächsten Schritt in ihrer beruflichen Laufbahn machen möchten.

 

Kontaktieren Sie uns

Wenn Sie sich als Kandidat bewerben möchten, nutzen Sie bitte unsere Sektion für Bewerber.
Bewerbungen, die über das untenstehende Formular eingesandt werden, können leider nicht berücksichtigt werden.