Das Vorstellungsgespräch ist Ihre Visitenkarte, um sich für künftige Aufgaben zu empfehlen. Da ist es besonders wichtig, bereits von Beginn positiv aufzufallen. Wie gut Ihre Referenzen auf dem Papier auch sein mögen - der persönliche Eindruck ist für den Personalchef jedes Unternehmens wichtiger als der geschriebene Lebenslauf. Nutzen Sie deshalb unsere Tipps, um sich im besten Licht zu präsentieren.

Seien Sie pünktlich

Zuallererst sollten Sie pünktlich zum Vorstellungsgespräch erscheinen. Stellen Sie sich darauf ein, fünf bis zehn Minuten vor der vereinbarten Zeit vor Ort zu sein. So wirken Sie zuverlässig und professionell. Falls Sie mit dem Auto oder öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen, sollten Sie immer mögliche Verspätungen oder Staus einkalkulieren. Lassen Sie sich vor dem Gespräch noch einmal Adresse und Uhrzeit bestätigen und bringen Sie in Erfahrung, wo Sie parken können.
Stellen Sie außerdem vor dem Vorstellungsgespräch sicher, dass Sie alle Unterlagen dabei haben. Lassen Sie sich von Ihrem potenziellen Arbeitgeber die Telefonnummer einer Kontaktperson für den Notfall geben. Auch das zeigt, dass Sie sorgfältig und zuverlässig sind.

Beachten Sie den Dresscode

Die Frage "Wie mache ich eine gute Figur?" lässt sich mit dem Satz "Mit angemessener Kleidung." beantworten. Ihr Kleidungsstil zeigt den Entscheidern, wie ernst Sie es mit Ihrer Bewerbung meinen und ob Sie in der Lage sind, das Unternehmen zukünftig nach außen zu repräsentieren. Unsere Tipps:
  • Kleiden Sie sich seriös und vergleichsweise konservativ.
  • Achten Sie besonders sorgfältig auf Details. Dazu gehören akkurat geputzte Schuhe und dezenter Schmuck.

Bewahren Sie Haltung

Nervosität gehört bei einem Vorstellungsgespräch dazu. Um einen guten Eindruck zu hinterlassen, ist es dennoch wichtig, so entspannt wie möglich zu bleiben. Bereiten Sie sich im Vorfeld gründlich auf das Vorstellungsgespräch vor, damit Sie für alle Eventualitäten gerüstet sind. Denken Sie daran, dass auch der Personalchef an einem positiven Ausgang des Vorstellungsgespräches interessiert ist.

Selbstbewusste Begrüßung

Der erste Kontakt eines Vorstellungsgespräches ist die Begrüßung. Unsere Tipps, um hier zu punkten:
  • Stehen Sie zur Begrüßung auf und schütteln Sie Ihrem Gegenüber fest die Hand.
  • Suchen Sie Augenkontakt und lächeln Sie.
  • Versuchen Sie außerdem, im Vorfeld die Namen Ihrer Gesprächspartner zu erfahren. So können Sie diese korrekt ansprechen.

Achten Sie auf Ihre Körpersprache

Achten Sie auf eine positive Körpersprache. Der richtige Tonfall spielt dabei ebenso eine Rolle wie der Augenkontakt und Ihre Sitzhaltung. Versuchen Sie, mit Ihrer Körpersprache ehrlichen Enthusiasmus und Professionalität zu transportieren. Sprechen Sie deutlich und mit einer gewissen Kompetenz und Selbstsicherheit, ohne überheblich zu wirken.
Denken Sie daran, dass Ihre Motivation und Ihr Verhalten genauso zum Erfolg oder Misserfolg des Vorstellungsgespräches beitragen können wie Ihre Fähigkeiten und die Erfahrungen, die Sie mitbringen.

Ein guter Abschied

Ähnlich entscheidend wie die Begrüßung ist der Abschied. Beenden Sie das Vorstellungsgespräch mit einem festen Händedruck, einem Lächeln und einem ehrlich gemeinten Dank.
Schreiben Sie Ihrem Gesprächspartner im Anschluss an das Gespräch eine freundliche E-Mail, in der Sie sich für das angenehme Gespräch und für seine/ihre Zeit bedanken. Um den positiven Effekt zu verstärken, können Sie dieses Mail außerdem dafür nutzen, um noch einmal Ihr Interesse für das Unternehmen zu bekunden.