Das Bewerbungsschreiben ist in der Regel das Erste, was die Personalabteilung von Ihnen kennenlernt. Darum ist es auch sehr wichtig, sich darin von der Masse der Mitbewerber abzuheben und bereits an dieser Stelle zu punkten. Wie Sie ein gutes Anschreiben verfassen, erfahren Sie hier.

Rechtschreibung beachten

Bewerbungsschreiben sind standardisierte Dokumente, die bestimmten Vorgaben entsprechen müssen. An erster Stelle steht hierbei eine einwandfreie Rechtschreibung. An sich ist das eine Selbstverständlichkeit. Bei Bewerbern, die sehr viele Bewerbungsschreiben verfassen, lässt sich aber immer wieder beobachten, dass sich mit der Zeit Fehler und Unachtsamkeiten einschleichen. Die Botschaft für die Personalverantwortlichen ist damit klar: Wer schon bei der Bewerbung schlampt, wird auch beim Job die nötige Sorgfalt vermissen lassen. Genau deshalb sollten Sie jedes Bewerbungsschreiben zum Schluss noch einmal akribisch genau lesen und auf etwaige Fehler überprüfen.

Personalverantwortliche wollen motiviert werden

Ein gutes Anschreiben bringt nicht einfach nur Ihren Wunsch zum Ausdruck, dass Sie den Job bekommen wollen, sondern auch, warum genau Sie am besten für die Stelle geeignet sind. Es gilt, die Personalverantwortlichen davon zu überzeugen, dass gerade Sie der Richtige bzw. die Richtige für den Job sind. Ein erfolgreiches Bewerbungsschreiben beinhaltet deshalb vor allem handfeste Fakten, die Ihre Kompetenz demonstrieren und dem Gegenüber Ihre Eignung für die Stelle veranschaulichen. Dazu zählen die bisherige Berufserfahrung, praktische Kenntnisse, die Sie sich selbstständig angeeignet haben, sowie persönliche Interessen.
Das Wichtigste ist, dass Ihre bisherigen Erfahrungen und Kompetenzen zu der ausgeschriebenen Stelle passen. Wenn Sie sich für eine Tätigkeit als Kfz-Mechaniker bewerben, macht es wenig Sinn zu erwähnen, dass Sie in der Freizeit den Gemeinde-Chor leiten. Viel interessanter kann es für die Personalverantwortlichen sein, dass Sie privat gerne Autos tunen und regelmäßig Automessen besuchen.

Verfassen Sie jedes Anschreiben individuell

Personalverantwortliche halten jeden Tag unzählige Bewerbungsschreiben in den Händen und haben daher ein gutes Gespür dafür, ob sich der Bewerber bzw. die Bewerberin schon im Vorfeld ernsthafte Gedanken über die Stelle gemacht hat. Ein gutes Bewerbungsschreiben zeichnet sich dadurch aus, dass es wirklich genau auf den jeweiligen Job zugeschnitten ist. Gefragt sind Sätze wie "Für die Stelle habe ich mich beworben, weil ich mich schon immer für ... interessiert habe" oder "Die Tätigkeit interessiert mich, weil sie gut zu meinem bisherigen Arbeitsfeld passt und ich meine Kompetenzen optimal einbringen kann".
Zu den Todsünden zählen hingegen langweilige 0815-Anschreiben, die nach dem Motto "Masse statt Klasse" verfasst werden. Gerade wenn sich der Bewerbungsprozess hinzieht, tendieren viele Arbeitssuchende dazu, eine Standardbewerbung zu verschicken, die nur noch geringfügig verändert oder um Details ergänzt wird. Diesen Fehler sollten Sie unbedingt vermeiden! Nehmen Sie sich lieber für jedes Anschreiben etwas mehr Zeit und achten Sie darauf, dass es so gut wie möglich zur gefragten Tätigkeit passt.
Den entscheidenden Vorsprung vor Mitbewerbern kann Ihnen die Hilfe durch eine Personalberatung verschaffen. Dort finden Sie Unterstützung beim Verfassen des optimalen Bewerbungsschreibens. Häufig können Sie die Personalberater auch mit wertvollem Insiderwissen über die ausgeschriebene Position versorgen.
Schicken Sie uns jetzt Ihren Lebenslauf. Suchen Sie nach der nächsten beruflichen Herausforderung, werfen Sie einen Blick in unsere aktuellen Stellenangebote.