Nach einem langwierigen Auswahlprozess ist sie endlich gefunden - die perfekte Besetzung für die freie Stelle. Um den neuen Mitarbeiter nun aber optimal ins Team einzubinden, mit den Aufgaben vertraut zu machen und langfristig an das Unternehmen zu binden, ist eine sorgfältige Einführung wichtig. Der Chef hat keine Zeit, die Kollegen auch nicht und auf dem Schreibtisch wartet schon ein Berg Arbeit - dieses Szenario sorgt schon am ersten Tag für Frust beim neuen Mitarbeiter.

Hier haben wir wertvolle Tipps für Sie zusammengestellt, die Ihnen bei der Einarbeitung neuer Mitarbeiter helfen.

Zeit für ein Gespräch - der wichtigste Schritt bei der Einarbeitung neuer Mitarbeiter

Am ersten Tag wird der neue Mitarbeiter noch unsicher sein und nicht genau wissen, was auf ihn zukommt. Die Begrüßung ist somit besonders wichtig, um ihm die erste Unsicherheit zu nehmen. Und die Begrüßung ist Chefsache - nehmen Sie sich also die Zeit für ein Gespräch. Geben Sie einen Überblick über das Unternehmen und vermitteln Sie dem neuen Mitarbeiter einen Einblick in seine künftige Rolle. Geben Sie von Beginn an ein positives Gefühl und nutzen Sie die Gelegenheit, die Phase der Einarbeitung zu planen. Auf diese Weise sorgen Sie dafür, dass sich der Mitarbeiter bei der Einführung gut aufgehoben und informiert fühlt und die Entscheidung für diese Stelle nicht bereut.

Basis-Informationen geben

Welche Passwörter werden benötigt? Welche E-Mail Kontakte sind wichtig und wo befindet sich die Buchhaltung? Nehmen Sie den neuen Mitarbeiter mit auf eine Tour durch die Räumlichkeiten und vermitteln Sie die wichtigsten Informationen in Ruhe und gleich zu Beginn der Einarbeitung.

Planvoll vorgehen und neue Mitarbeiter strukturiert einarbeiten

Erarbeiten Sie unbedingt einen Einführungsplan, um die erste Informationsflut für den neuen Mitarbeiter zu filtern. Strukturieren Sie die erste stressvolle Zeit des Einarbeitens, indem Sie die ersten zwei Wochen für Einführungen einplanen. Wer im Team könnte diese Aufgabe übernehmen? Welche Person kann die erforderlichen Informationen weitergeben? Stellen Sie sicher, dass die Person, die mit der Einarbeitung neuer Mitarbeiter beauftragt wird, auch die nötige Zeit für diese Aufgabe bekommt. Durch eine sorgfältig geplante Einarbeitungsphase wird aus dem Neuling in kurzer Zeit ein wertvolles Teammitglied.

Erreichbar bleiben - Feedback geben für ein erfolgreiches Einarbeiten

Ansprechbar zu sein ist die wichtigste Leistung bei der Einführung neuer Mitarbeiter. Die ersten Tage werfen eine Reihe an Fragen bei neuen Kollegen auf, die beantwortet werden müssen, damit sie bald eigenverantwortlich arbeiten können.

Zeit für Gespräche in der Einarbeitungszeit

Seien Sie offen für kurze außerplanmäßige Gespräche während der Einarbeitungszeit und planen Sie feste Zeiten für ausführliche Feedbackgespräche ein. So haben Sie die Möglichkeit, Verbesserungsvorschläge zu machen und Kritikpunkte zu äußern. Nutzen Sie diese Gespräche, um die Einarbeitung bei Bedarf umzustellen und die Anlernphase zu optimieren.

Beziehungen entstehen lassen - ein wichtiges Kriterium bei der Einführung neuer Mitarbeiter

Helfen Sie Mitarbeitern in der Einführungszeit zu verstehen, wer welche Rolle im Team übernimmt. Beziehungen unter den Mitarbeitern helfen, wenn es darum geht herauszufinden, wer in welchen Fragen Ansprechpartner ist. Mit der Zeit entsteht so ein harmonisches Team und Neulinge verstehen ihre Rolle nach der Einarbeitung in einem zusammenhängenden Kontext.

Haben Sie Personalbedarf? Kontaktieren Sie Michael Page noch heute und unsere Personalberater stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. 

Wenn Sie sich als Kandidat bewerben möchten, nutzen Sie bitte unsere Sektion für Bewerber.
Bewerbungen, die über das untenstehende Formular eingesandt werden, können leider nicht berücksichtigt werden.

Kontaktieren Sie uns